Kampfkunst Gladbeck

Martial Arts Recklinghausen e.V.

Berichterstattung - Medien - Presse - ab 2017 bis heute

Dem Vorstand liegt eine Erlaubnis für die Veröffentlichung der folgenden Zeitungsberichte vom Stadtspiegel Bottrop und Stadtspiegel Gladbeck sowie der WAZ Bottrop vor! 


(1) Kickboxen for Kids 

Das Kickboxen Kindertraining konzentriert sich in erster Linie auf die Grundbewegungen im Kampfsport. Das Schlagen, Treten, Hebeln und Fallen sind dabei genauso wichtig wie die richtige Bewegungsschule. Etikette und Höflichkeit sind dabei großgeschrieben. Des Weiteren werden verschiedene Situationen nachgestellt und mit den Kindern zusammen analysiert. Das Training soll das Kind bestärken und helfen auch schwierige Situationen zu meistern. 

Traditionelle Formen und traditionelle Bewegungsschule wurden durch moderne und realistische Bewegungsformen ersetzt. Hauptbestandteile des Trainings sind Tritte, Schläge, Hebel, Trapping, Würfe und Fallschule welche in realistischen nachgestellten Situationen getestet werden. Durch die große Vielfallt seiner Hebel und Befreiungstechniken ist es ideal geeignet für Sicherheits-, Rettungs- und Fachkräfte die ihr Arbeitsfeld in der Öffentlichkeit.

  • 234c33d0-00fb-4d07-9081-5cbc5e72eb74
  • 9edd2b6c-e9f7-4e9d-8828-64f2aa58535a
  • fd2023b0-a046-4eec-9ab7-00e9e97e084b
  • 19983400_1688928604748075_5619089448440546295_o
  • 9edd2b6c-e9f7-4e9d-8828-64f2aa58535a


(2) Kickboxen

Kickboxen (auch Kickboxing) ist eine Kampfsportart, bei der das Schlagen mit Füßen und Händen wie bei den Kampfsportarten wie Karate oder Taekwondo mit dem konventionellem Boxen verbunden wird. In den einzelnen Schulen und Sportverbänden ist unterschiedlich geregelt, ob der Gegner gehalten werden darf oder welche Trefferflächen beim Gegenüber erlaubt sind. Tiefschläge sind immer tabu, jedoch sind in manchen Verbänden Tritte auf die Oberschenkel (Lowkicks) erlaubt. Verbandsabhängig unterschiedlich geregelt ist auch die Verwendung von Handdrehschlägen und Fußfegern (Techniken, mit denen der Gegner aus dem Gleichgewicht gebracht wird). Allen Verbänden gemeinsam ist das Verbot des Schlagens auf den Rücken und auf Gegner, die am Boden liegen, sowie das Werfen des Konkurrenten. 

Kickboxen als Wettkampfdisziplin geht auf das Jahr 1974 zurück, es hieß damals „All Style Karate“, „Sport-Karate“ oder „Contact-Karate“. In diesem Jahr einigten sich die Gründer des Weltverbandes WAKO (World Association of Kickboxing Organisations), Mike Anderson, Georg F. Brückner und andere darauf, die traditionellen fernöstlichen Kampfmethoden wie TaekwondoKarateKung Fu usw., zu einem sportlichen Wettkampf mit einheitlichen Regeln zu machen und gegen andere Kampfsysteme anzutreten.

  • 314745ce-02a3-4fd9-ab18-5ef1a9e60047
  • 65385f94-85e2-4d98-8c48-2271e936202a
  • b2e04c49-860c-4987-ac38-b15e14f9535e
  • Kickboxen 2018 1
  • IMG_2023
  • Kickboxen 2018 3
  • Kickboxen 2018 2
  • f0972812-ce7c-40de-b84a-87cb2d5bd2e8
  • ab97a7b2-b6f6-43f9-bfd1-f6fe1ef555fb
  • 19a48598-6a21-4089-8ae9-f67084f93540
  • f58a104c-239a-4bcf-b7ea-c6f209934d3b
  • WB Kickboxen Januar 2020


(3) Taekwondo (TKD)

Ist eine koreanische Kampfsportart die seit 1988 olympische Disziplin wurde. 1945 entstand Taekwondo aus dem japanischen  KARATE und der Begriff Taekwondo wurde erstmals 1955 verwendet.

TAE bedeutet Fußtechnik - KWON bedeutet Fausttechnik - Do bedeutet der Weg

Wesentliche Merkmale der Kampfkunst sind die Schnelligkeit und die Dynamik, die von den Fußtechniken dominiert wird. Die Trainingsinhalte können von Alt und Jung erlernt werden und stärken den Körper und den Geist. Die Ausbildungssprache und Kommandos werden in koreanisch (WTF Stil) weltweit einheitlich gegeben.

1. Die Grundschule beinhaltet alle Fuß- und Fausttechniken GIBON YEONSEUP

2. Sprache und Kampfkunst - Disziplin - Verhaltensweisen  IION

3. Fallschule und Fitness DOSU DALLYON

4. Schattenkampf - Formenschule POOMSAE

5. Einschrittkampf zum Erlernen der Grundtechniken ILBO TAERYON

6. Selbstverteidigung mit und ohne Waffen HOSINSUL

7. Freikampf mit und ohne Berührung (immer mit Vollschutz) DAERYEON

8. Bruchteste ab GRÜN  GYEOKPA

  • 86659f34-abd3-42e6-aa5f-19737d157984
  • 095563fa-6ddf-4970-a93b-a09dc5f3d148
  • 58bb7864-5efc-4142-8582-5afa55fa7bce
  • 353fc39a-08b7-43b2-a91a-2c3a02530a5e
  • 46d40994-bbbc-4eb1-994b-934d5fee2cb0
  • 49407005-cbfd-4633-8d4f-8601a9d564cb
  • 473a2d08-feb5-41e4-9f43-ff8750d22dc2
  • 6ad1b69f-cf86-46cf-abf4-88fa81297e40
  • 750ad74f-405d-4feb-a6c7-2cf3f9f8f323
  • 822115b4-27dd-456b-b8ed-e54ade7c5867
  • 8ce9065a-80bb-4c7d-850c-febc34924452
  • 8ec6c85e-beba-4f20-b1a4-5a0841028f7c
  • a2fff651-fe8b-470e-b377-e89b47ccf9d4
  • cb78c979-87dd-4448-8a95-389a8df027b2
  • d71342dd-2641-4eef-944f-201040b5ef19


(4) Qi Gong

Qi Gong sind chinesische Bewegungsübungen, die den Qi-Fluss des Körpers harmonisieren und regulieren. 
Die Qi Gong Bewegungsformen bauen auf Atem-, Körper-, Bewegungs-, Konzentrations- und Meditationsübungen auf, die zur Stärkung von Geist und Körper führen. 

Die Bezeichnung Qi Gong findet jedoch erst seit den 1950er Jahren Verwendung in Europa Verwendung.


(5) Mobility Fitness

In diesem Kurs kämpfen wir in kleinen Gruppen gemeinsam gegen überschüssige Pfunde und gegen den Alltagsstress, um unseren Körper wieder auf die richtige Spur zu bringen.

In 60 Minuten absolvieren wir ein Training mit dem eigenen Körpergewicht und anschließend beginnen wir mit den Mobilitätsübungen. 

Mobility Fitness bei Instagram

Bitte sich vorher zu einem unverbindlichen Probetraining anmelden!


(6) KRAV MAGA GO

Krav Maga GO ist ein zeitgemäßes und äußerst effizientes Selbstverteidigungssystem. Die Bezeichnung Krav Maga stammt aus dem Hebräischem und bedeutet so viel wie Kontaktkampf. Krav Maga baut auf instinktiven und natürlichen Bewegungen und Reflexen auf, dadurch haben auch körperlich schwächere Frauen und Männer eine realistische Möglichkeit einen aggressiven Angriff abzuwehren. 

  • e3832e79-724e-4c47-8393-14b68e0f1f3f
  • f0972812-ce7c-40de-b84a-87cb2d5bd2e8